Forum Strausak

Erfahren Sie hier Aktuelles und Wissenswertes aus verschiedenen Fachbereichen in Kürze erklärt.

Theo Strausak

Theo Strausak

Reduktion von Autoabstellplätzen = weniger Verkehr?

Nach § 42 Bauverordnung des Kantons Solothurn (KBV) legt die Baubehörde die jeweils zu erstellende Anzahl Autoabstellplätze fest. Massgebend hierfür sind die im Anhang aufgeführten Richtwerte der VSS Norm und allfälliger Spezialregelungen in den Gemeinden. Die Baubehörden errechnen jeweils an Hand der Tabelle im Anhang der KBV, welche Anzahl PP für die jeweils geplante Nutzung erstellt werden muss.

weiterlesen

Christian Rudolf von Rohr

Christian Rudolf von Rohr

Revision des Erbrechts

Das derzeit geltende Erbrecht ist 1912 in Kraft getreten. Höchste Zeit also, sich mit einer Revision zu befassen. Das revidierte Erbrecht soll moderne Formen des Zusammenlebens wie Patchwork-Familien oder Konkubinate besser berücksichtigen. Daher soll dem Erblasser mehr Freiraum bei der Nachlassplanung gelassen werden. 

weiterlesen

Harald Rüfenacht

Harald Rüfenacht

Lärmschutzrecht bei der Projektierung von Autoeinstellhallen

Eine neue Autoeinstellhalle stellt eine Aussenlärm erzeugende neue ortsfeste Anlage im Sinn von Art. 2 Abs. 1 der eidgenössischen Lärmschutzverordnung (LSV) dar. Als solche hat sie einerseits die einschlägigen Lärmbelastungsgrenzwerte (Planungswerte) der jeweiligen Bauzone einzuhalten.

weiterlesen

Tobias Jakob

Tobias Jakob

Bauhandwerkerpfandrecht

Ein Handwerker hat bekanntlich zur Sicherung seiner Werklohnforderung ein gesetzliches Pfandrecht am Grundstück, auf dem er gearbeitet hat.

weiterlesen

Michael Schneitter

Verwaltungsaufwand für die Nebenkostenabrechnung

Verwaltungskosten sind Kosten für die Verwaltungsarbeit, die im Zusammenhang mit den Nebenkosten anfallen.

weiterlesen

Theo Strausak

Theo Strausak

Legitimiert zur Baueinsprache?

Wer gegen ein Bauvorhaben oder einen Nutzungsplan «Einsprache» (auf Stufe der ersten Bewilligungsbehörde) oder «Beschwerde» (beim Instanzenzug) erheben will, muss nachweisen, dass er durch die Streitsache «besonders berührt» ist und an dessen Inhalt ein schutzwürdiges Interesse hat.

weiterlesen

Tobias Jakob

Tobias Jakob

Wer darf für die Firma unterschreiben?

Bei im Handelsregister eingetragenen Gesellschaften sind dies in erster Linie die eingetragenen Personen.

weiterlesen

Christian Rudolf von Rohr

Christian Rudolf von Rohr

Maximale Begünstigung des Ehegatten

Die meisten Ehegatten stellen sich früher oder später die Frage, welche Möglichkeiten es für sie gibt, sich gegenseitig maximal zu begünstigen und so zu verhindern, dass der überlebende Ehegatte beim Tod des anderen in finanzielle Schwierigkeiten gerät.

weiterlesen

Harald Rüfenacht

Harald Rüfenacht

Beitragsrechtliche Knacknüsse

Gemäss § 6 Abs. 1 der kantonalen Grundeigentümerbeitragsverordnung (GBV) haben Eigentümer von Grundstücken, die durch eine öffentliche Verkehrsanlage einen Mehrwert oder Sondervorteil erhalten, der Gemeinde nicht nur beim Neubau, sondern auch bei deren Ausbau und Korrektion Beiträge zu leisten.

weiterlesen

Felix Walter Lanz

Dr. Felix Walter Lanz

Längere Verjährungsfristen

Zum Schutz der im öffentlichen Interesse liegenden Rechtssicherheit und des Rechtsfriedens sollen während längerer Zeit nicht geltend gemachte Forderungen nicht mehr durchgesetzt werden können.

weiterlesen

Theo Strausak

Theo Strausak

Siedlungsverdichtungen contra Baubeschränkungen

Das im Jahr 2012 revidierte Bundesgesetz über Raumplanung (RPG), in Kraft seit dem 1. Mai 2014, gibt die Stossrichtung vor.

weiterlesen

Felix Walter Lanz

Dr. Felix Walter Lanz

Arbeitnehmer oder Selbständigerwerbender?

Die Arbeitswelt ist voller Dynamik: In der Leistungserstellung ersetzen mehr und mehr Maschinen den Menschen, digitalisierte Prozesse lösen herkömmliche Arbeitsweisen ab, tradierte Rollenbilder weichen neuen Arbeitsformen.

weiterlesen

Tobias Jakob

Tobias Jakob

Arbeit auf Abruf und Lohn

Eine Arbeit auf Abruf liegt vor, wenn die Einsätze des Arbeitnehmers auf Veranlassung des Arbeitgebers hin erfolgen.

weiterlesen

Harald Rüfenacht

Harald Rüfenacht

Ortsplanungen: Neue Herausforderungen

Das allgemeine Bewusstsein für die Begrenztheit der Ressource Boden ist insbesondere seit der Revision des Raumplanungsgesetzes deutlich gestiegen.

weiterlesen

Christian Rudolf von Rohr

Christian Rudolf von Rohr

Rechtsvorfahren ist meist Rechtsüberholen auf der Autobahn

Wiederholt bekommt der aufmerksame Zuhörer Diskussionen bezüglich der (Un-)Rechtmässigkeit des Rechtsvorfahrens auf Autobahnen mit.

weiterlesen